News

Drucken

Wichtige Information

 

Wie von uns allen befürchtet steht unserer Gemeinde ein, für fast jeden von uns, unangenehmes Bauprojekt ins Haus.

Die Landesstraße von der „Grünen Baum Kurve“ bis zur Kreuzung Bahnhofstraße muss generalsaniert werden.

Nicht nur die Asphaltdecke sondern auch der Unterbau, die Randsteine und der Gehsteigbereich können nicht mehr durch Einzelsanierungen instand gehalten werden. Die Straße muss komplett neu gebaut werden.

Da wichtige Infrastrukturmaßnahmen anstehen bzw. auch die Wasserleitung in die Jahre gekommen ist, wird mit dem Neubau der Straße auch eine neue Wasserleitung, eine Breitband-Internet-Infrastruktur und eine Erdgasversorgungsleitung durch das EWR verlegt.

Da auch die Hausanschlussleitungen im Straßenbereich erneuert werden müssen, wird das Projekt auch eine Herausforderung für alle Anrainer.

Wir versuchen bereits im Vorfeld alle vorliegenden Informationen über Termine und auch technische Belange möglichst aktuell an die Gemeindebürger zu tragen.

Deshalb werden am

Dienstag, den 06.03.2018 um 20:00 Uhr

im Zugspitzsaal

 

alle beteiligten Planer und sonstigen Verantwortlichen über das Projekt informieren und für Fragen zur Verfügung stehen.

Bitte nutzen Sie die Gelegenheit - sei es als direkter Anrainer oder als Geschäftsinhaber.

Direkt oder indirekt werden wir alle betroffen sein. Selbstverständlich steht Ihnen auch während der

Projektumsetzung die Gemeindeverwaltung für Informationen zur Verfügung.

 

Euer Bürgermeister

Martin Hohenegg

 

 

 

Drucken

Tiroler Landtagswahl 2018

 Wahlservice zur Landtagswahl 2018

Am 25. Februar 2018 wird gewählt. Die „Amtliche Wahlinformation“ erleichtert den gesamten Ablauf – für Sie und für die Gemeinde.

 Wir möchten seitens der Gemeinde unsere Bürgerinnen und Bürger bei der bevorstehenden Landtagswahl optimal unterstützen. Deshalb werden wir Ihnen Ende Jänner eine „Wahlinformation – Landtagswahl 2018“ zustellen. Achten Sie daher besonders auf unsere Mitteilung.

Diese ist nämlich mit Ihrem Namen personalisiert und beinhaltet Informationen für die Beantragung einer Wahlkarte im Internet, einen schriftlichen Wahlkartenantrag mit Rücksendekuvert, sowie für die schnellere Abwicklung im Wahllokal einen Abschnitt, der in das Wahllokal mitzubringen ist. Doch was ist mit all dem zu tun?

Zur Wahl am 25. Februar 2018 im Wahllokal bringen Sie den personalisierten bzw. gekennzeichneten Abschnitt und einen amtlichen Lichtbildausweis* mit. Damit erleichtern Sie uns die Wahlabwicklung.

Werden Sie am Wahltag nicht in Ihrem Wahllokal wählen können, dann beantragen Sie am besten eine Wahlkarte für die Briefwahl. Nutzen Sie dafür bitte das Service in unserer „Wahlinformation“, weil dieses personalisiert ist. Dafür haben Sie nun drei Möglichkeiten: Persönlich in der Gemeinde (die Identität ist durch einen amtlichen Lichtbildausweis* nachzuweisen), schriftlich mit der beiliegenden personalisierten Anforderungskarte mit Rücksendekuvert oder elektronisch im Internet. (Dem jeweiligen Antrag ist ein abgelichteter amtlicher Lichtbildausweis* anzufügen bzw. beizulegen)

Über www.wahlkartenantrag.at können Sie rund um die Uhr Ihre Wahlkarte beantragen.

UNSERE TIPPS: Beantragen Sie Ihre Wahlkarte möglichst frühzeitig! Wahlkarten können nicht per Telefon beantragt werden! Der letztmögliche Zeitpunkt für schriftliche und Online Anträge ist der 21. Februar 2018, für persönlich in Ihrer Gemeinde eingebrachte Anträge der 23. Februar 2018, 14.00 Uhr. Ebenfalls bis zum zuletzt genannten Zeitpunkt kann ein schriftlicher Antrag gestellt werden, wenn eine persönliche Übergabe der Wahlkarte an eine vom Antragsteller bevollmächtigte Person möglich ist. Der letztmögliche Zeitpunkt für das rechtzeitige Einlangen von Wahlkarten (Briefwahl) über den Postweg bei der Gemeinde ist der 23. Februar 2018. Die Wahlkarte kann am Wahltag auch während der Wahlzeit im Wahllokal jener Wahlbehörde abgegeben werden, in deren Wählerverzeichnis Sie eingetragen sind. Die persönliche Abgabe ist auch durch eine von der Wählerin oder von dem Wähler beauftragten Person zulässig. Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer persönlichen Wahlkarte!

*Amtlicher Lichtbildausweis: Reisepass, Personalausweis, Führerschein und dergleichen

 

 

 

Drucken

Photovoltaik-Anlagen

SICHERHEIT - Bei Feuer am Dach

Eine Photovoltaik-Anlage (PV-Anlage) am Dach kann die Löscharbeiten der Feuerwehr erschweren.

Zu Ihrer eigenen Sicherheit beachten Sie bitte, dass der Anlagenbetreiber einer PV-

Anlage mit der örtlichen Feuerwehr nach Fertigstellung eine Begehung

zu vereinbaren hat um diese über die Anlage, die Einrichtungen wie, Leitungsführungen,

Schaltelemente und besondere Gefahren für die Einsatzkräfte zu informieren.

Zum Schutz der baulichen Anlage und der Einsatzkräfte wird auf die ÖVE-Richtlinie R 11-1:2013 hingewiesen.

 Für weitere Informationen (Förderung, etc.) folgen Sie bitte untenstehendem Link:

Anhänge:
Zugriff auf URL (https://www.tirol.gv.at/umwelt/energie/aktuelles/)Amt der Tiroler Landesregierung[Umwelt/Energie]0 kB
Zugriff auf URL (https://www.klimafonds.gv.at/assets/Uploads/Broschren/Photovoltaik/KLIEN_Photovoltaik-Fibel_2015.pdf)Photovoltaik-Fibel[ ]0 kB